Foto Libelle

„Wer fliegen will, muß den Mut haben,
den Boden zu verlassen.“

© Walter Ludin (*1945), Schweizer Journalist

Stiftung 4.0

Stellen Sie sich vor, in ihrer Stiftung wären alle Geschäfts- und Verwaltungsabläufe digital miteinander vernetzt: Adressverwaltung, Gremien und Projektpartnern sowie Medien, Projektverwaltung mit entsprechenden Ausschreibungen, Wettbewerben und Förderungen, Controlling, Compliance und, und, und. Alle Mitarbeiter hätten jederzeit an jedem Ort Zugriff auf alle Daten und könnten sie simultan verarbeiten, medienunabhängig am PC, Laptop oder Smartphone – ein reibungsloser digitaler Workflow, bei dem alle Abläufe effizient, schlank und transparent sind.

Vorbei die Zeit aufwendiger Datensuche und Abstimmung von Datenbeständen, vorbei die Zeit des Wildwuchses in der IT-Struktur mit zahlreichen Medienbrüchen. Stattdessen ein ganzheitlich-integriertes IT-System, das die spezifischen Organisationsprozesse Ihrer Stiftung technisch abbildet.

Wir freuen uns auf einen Dialog mit Ihnen!

Organisationsentwicklung für Stiftungen

Bei der Professionalisierung Ihrer Stiftung und der digitalen Transformation der Geschäftsprozesse unterstützen wir Sie gern. Wir, die VPC Gesellschaft für Organisationsberatung, sind die führenden Spezialisten für Deutschlands Top-500-Stiftungen.

Mit einem Team hochqualifizierter Mitarbeiter und festen Projektpartnern beraten wir Stiftungen, Verbände und projektbezogene Dienstleister in allen kaufmännischen und administrativen Organisationsfragen. Dabei nehmen wir nach eingehender Analyse ein Redesign der Verwaltungsabläufe im Sinne einer umfassenden Digitalisierung vor und sorgen so für deren Optimierung – in einzelnen Bereichen genauso wie im kompletten Geschäftsprozess. Und das von A bis Z – von der Analyse über einen maßgeschneiderten Konzept- und Maßnahmenplan bis hin zur Implementierung und der Einarbeitung der Mitarbeiter. Und auch danach stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite und kümmern uns um Updates und Erweiterungen.

Frank Beckmann Xing Frank Beckmann

Frank Beckmann

Geschäftsführer

Frank Beckmann war von 1992 – 1999 geschäftsführender Gesellschafter der Hanse Orga GmbH (Heute: Serrala Group GmbH) und dort für die Bereiche Softwareentwicklung und Beratungsprojekte im Treasury Management verantwortlich.

Im Jahr 1999 gründete er die VPC GmbH in Hamburg. Praktische Beratungserfahrungen im Bereich Prozessoptimierung mit Softwareeinführungen und Change Management sammelte er beim Stifterverband für die Deutsche Wissenshaft e. V. bzw. der Deutschen Wissenschaftszentrum GmbH, der Klosterkammer Hannover, Stiftung Polystechnische Gesellschaft Frankfurt, u.v.a.

Frank Beckmann ist Moderator und Referent bei Veranstaltungen zu den Themen "Software", "Prozesse" und "Change Management" in gemeinnützigen Einrichtungen.

mehr

Axel Brendel Xing Axel Brendel

Axel Brendel

Berater

Axel Brendel arbeitet seit 2012 als Berater bei VPC und leitete seitdem zahlreiche Projekte im Bereich IT-Einführungen mit Change-Elementen. Er begleitet Stiftungsverantwortliche beim Aufbau von Geschäftsstellen und der individuellen Ausprägung der digitalen Unterstützungsvarianten. Zudem begleitet Axel Brendel die Veränderungen, die durch die digitale Transformation im Arbeitsalltag der Führungskräfte und Mitarbeiter von Stiftungen erforderlich sind.

Er studierte an der Berufsakademie Ravensburg Betriebswirtschaft und anschließend Philosophie, Soziologie und Geschichte an der Goethe-Universität in Frankfurt. Seine zusätzliche Ausbildung zum Wirtschaftsmediator ist bei vielen Projekten von großem Nutzen. Vor seiner Tätigkeit bei VPC arbeitete Axel Brendel bei einer großen Stiftung in Frankfurt, wo er im Bereich Kommunikation die Stiftungsarbeit kennenlernte.

mehr

Anastasia Mayer Xing Anastasia Mayer

Anastasia Mayer

Junior Berater

Anastasia Mayer ist seit Januar 2019 für VPC tätig. Als Junior Consultant begleitet sie Stiftungen beim Übergang ins moderne digitale Stiftungswesen und unterstützt bei der Einführung neuer digitaler Verfahren und Tools im Arbeitsalltag. Ihre bevorzugte Vorgehensweise ist, Mitarbeiter und Führungskräfte im Alltag an die neuen Werkzeuge heranzuführen und sie mit praktischen Erfahrungen zu überzeugen.

Bis zu ihrem Abschluss im Jahr 2016 studierte sie an der Universität Würzburg Biologie und sammelte während dieser Zeit vielfältige Kenntnisse im IT-Bereich. Das Thema "Informatik" hat sich bereits in dieser Zeit als ein bevorzugtes Handlungsfeld in Ihrem Alltag ausgeprägt.

Die Stiftungswelt lernte sie in der Zeit 2017 bis Ende 2018 bei ihrer Tätigkeit im Bereich der Liegenschafts-verwaltung der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege in Düsseldorf kennen.

mehr

Strategieentwicklung von Stiftungen

Seit mehr als zehn Jahren sind wir im Stiftungswesen aktiv. In dieser Zeit haben wir uns etabliert als führender Projektpartner für die Einführung ganzheitlicher Organisationsentwicklung sowie für IT-Lösungen im Stiftungsmarkt:

Strategieentwicklung von Stiftungen Diagramm

Professionalisierungstrategien für Stiftungen

Wir möchten den Professionalisierungsprozess im deutschen Stiftungswesen voran bringen und damit die zunehmende gesellschaftliche Bedeutung des Stiftungswesens weiter stärken. Unsere Dienstleistung verbessert die Transparenz und Effizienz aller relevanten Verwaltungsprozesse in Förderstiftungen, operativen Stiftungen und Trägerstiftungen. Mit unserer in zahlreichen Projekten gewachsenen Kompetenz strukturieren wir Prozesse schlank und innovativ.

Am liebsten sehen wir uns als „externe Interne“, die aus der betreuten Stiftung heraus die jeweils beste Lösung entwickeln und implementieren. Ganzheitlich denkend arbeiten wir kundennah, vertrauensvoll und lösungssorientiert. Viele unserer Kunden sehen uns als langjährige, vertraute Partner nicht nur für systemtechnische Fragen, sondern auch für die gemeinsame Erarbeitung organisatorischer und strategischer Strukturen und Prozesse. Als Generalunternehmer stehen wir für die Qualität unserer Projekte gerade. Vom ersten Informationsgespräch über die Bestandsaufnahme bis hin zur erfolgreichen Implementierung – und auch darüber hinaus.

Best-Practice-Softwarelösungen für Stiftungen

Wir verwenden bei unseren Kunden bevorzugt das stiftungsspezifische Software-System CAS Maecenas, an dessen Entwicklung VPC maßgeblich mitgewirkt hat. Es bildet das vollständige Geschäftsmodell einer modernen Stiftung ab und wird mit jedem neuen Kundenprojekt weiterentwickelt und funktional erweitert. Dies ist für alle beteiligten Stiftungen ein sehr hoher Mehrwert und stärkt den Lebenszyklus der eingesetzten Produkte.

Zudem integrieren wir nach Wunsch Ergänzungsprodukte, wie Adobe Suite für Grafiken, für Bildarchive, Presse- und Medienarchive, Karten für Geo-Differenzierungen, u. v. a. Die gesamten Datenbestände der beteiligten Stiftungen hinterlegen wir in einer Stiftungs-Cloud und stellen sie für unsere Kunden zur Nutzung bereit.

Diese von VPC und der CAS Software AG entwickelte Cloud richtet sich nach deutscher Datenschutzverordnung und ist bei einem Rechenzentrum mit Cloud-Services in Deutschland platziert. VPC bietet so die gesamte Software-Dienste-Landschaft für Stiftungen – innovativ und zukunftsfähig. Was wollen Sie mehr!

Zukunft gestalten für eine traditionsreiche Einrichtung

Stiftungsarbeit erfordert auf der unternehmerischen Seite kaufmännisches und auf der Seite der Erfüllung des Stiftungsauftrages wirkungsorientiertes Handeln. Die Klosterkammer Hannover ist eine öffentliche Einrichtung, die ehemals kirchliches Vermögen verwaltet. Unter ihrem Dach befinden sich vier öffentlich-rechtliche Stiftungen, deren Erträge die Klosterkammer für den Erhalt von mehr als 800 denkmalgeschützten Gebäuden und mehr als 10.000 Kunstobjekten verwendet.

Darüber hinaus betreut und unterstützt sie fünfzehn evangelische Damenklöster und -stifte in Niedersachsen. Ehemals in die Verwaltung des Landes Niedersachsen eingegliedert, mussten sich Organisation, Technik und Mitarbeiter an neue Arbeitswelten anpassen.


PDF Download

Struktur für entscheidungsrelevante Informationen

Die Entscheidung für eine Projektförderung wird durch ein projektnahes und zugleich förderzweckorientiertes Aufarbeiten relevanter Informationen sehr erleichtert und inhaltlich fundiert. Der Kulturfonds Frankfurt RheinMain fördert Vorhaben aus dem Kulturbereich der Region und die Zusammenarbeit von Kultureinrichtungen. Dafür ist eine IT-unterstützte Auswertung großer Datenbestände und analytischer Berichterstattungen über Förderprojekte sowie eine belastbare Liquiditätsplanung unverzichtbar. Dafür hat VPC beim Kulturfonds RheinMain die Branchensoftware CAS Maecenas eingeführt und den Prozess aktiv begleitet.


PDF Download

Neue Lösung für Online-Förderanträge

Bis Mitte 2013 hatten die drei Förderstiftungen der RheinEnergie AG – ausgestattet mit einem Stiftungskapital von insgesamt 32 Mio. Euro – die Verwaltung ihrer Förderanträge mit Hilfe einer selbstentwickelten Datenbank durchgeführt. Die Anträge konnten von den Antragstellern online gestellt werden. Durch Umstellungen des IT-Anbieters Microsoft war das Ende der Nutzbarkeit der ACCESS-basierten Datenbank absehbar.

VPC wurde beauftragt, das Anforderungsprofil der Stiftungen konkret zu formulieren und das Auswahlverfahren in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der Stiftung durchzuführen. Nach einem intensiven Prozess entschieden sich die Stiftungen für die Stiftungssoftware CAS Maecenas.


PDF Download

Bridge-Projekt

Der Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds verwaltet das Stiftungsvermögen von 290 Stiftungen privater Herkunft sowie traditionsreiches Schulvermögen. Aus den Erträgen dieses Vermögens werden u. a. jährlich rund 450 Schüler und Studierende individuell und gezielt mit Stipendien, Förderprojekten, einem eigenen Bildungsprogramm sowie Mentoringprogramm unterstützt.

VPC hat mit Hilfe der Stiftungssoftware CAS Maecenas und enger Einbindung der Mitarbeiter die Verwaltung der zahlreichen Stiftungsfonds neu aufgestellt und dabei die vorhandenen Datenbestände integriert.


PDF Download

Direkte Kommunikation und effiziente Verwaltung

Im Jahr 2005 startete die Polytechnische Gesellschaft Frankfurt eine gleichnamige Stiftung mit einem Kapital von 397 Mio. Euro. Sie ist in den drei Themenfeldern Bildung, Wissenschaft und Technik, in Kunst, Kultur und Pflege des kulturellen Erbes sowie in Soziales, Humanitäres und Karitatives aktiv.

Die Stiftung führte mit Unterstützung von VPC eine neu implementierte Softwarelösung ein, die neben einem kompletten Produktivsystem für die tägliche Stiftungsarbeit auch eine Schnittstellenanbindung an die eigene Finanzbuchhaltung beinhaltet.


PDF Download


VPC Gesellschaft für Organisationsberatung mbH
Dockenhudener Straße 17
22587 Hamburg


Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme:

+49 40 819 674 19

Impressum & Datenschutz